Die Gesellschaft der Freunde Bulgariens stellt sich vor

Die Gesellschaft wurde am 11. Mai 1990 in Berlin gegründet und als gemeinnützige Gesellschaft im Vereinsregister beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg eingetragen.

Als selbständige, überparteiliche und für alle Bürger offene Vereinigung treten wir ein:

Als gemeinnütziger Verein helfen wir auch im humanitären Sinne und verfolgen generell keine wirtschaftlichen oder politischen Interessen.
 

Unsere konkreten Ziele

Generell wollen wir allen an Bulgarien Interessierten ein Podium für den Gedanken- und Erfahrungsaustausch, das persönliche Kennenlernen und die Schaffung neuer Kontakte bieten.

Da Bulgarien in den großen Massenmedien gegenwärtig nur sehr selten eine Rolle spielt, steht natürlich auch die Beschaffung und Verbreitung aktueller Nachrichten und Informationen aus und über Bulgarien im Vordergrund. Dabei werden wir vom Bulgarischen Kulturinstitut, der Bulgarischen Botschaft und dem Deutsch-bulgarischen Forum unterstützt.

Das wichtigste Aktiv sind natürlich unsere Mitglieder selbst. Alle Berufsgruppen und Altersschichten sind vertreten und bieten eine sehr breite Palette an Kenntnissen und Erfahrungen zu Bulgarien. Viele Mitglieder kennen Bulgarien nicht nur als Tourist, sondern haben selbst längere Zeit im Land gelebt, studiert oder gearbeitet und dabei Land und Leute von seiner schönsten und natürlichsten Seite kennen und lieben gelernt. So werden nicht nur aktuelle Neuigkeiten diskutiert, sondern auch Erinnerungen und Geheimtips ausgetauscht.

Im Rahmen unserer organisatorischen und finanziellen Möglichkeiten versuchen wir auch in Bulgarien ansässigen Einrichtungen und Vereinigungen in der gegenwärtig, wirtschaftlich sehr schwierigen Situation zu helfen.

Unsere Angebote

Die wichtigste Medium unserer Arbeit sind die Mitgliederveranstaltungen welche wir 3-4 mal pro Jahr durchführen. Bei diesen Veranstaltungen informieren wir über die Vereinsarbeit, diskutieren die aktuelle Entwicklung in Bulgarien und bereiten neue Vorhaben vor. Häufig sind bulgarische oder deutsche Persönlichkeiten zu Gast, welche bei bulgarischen Spezialitäten und Weinen zu konkreten Themen referieren und diskutieren.

Im März feiern wir den bulgarischen Frühlingsanfang das Marteniza-Fest. Ein Höhepunkt im Mai ist der Tag des bulgarischen Schrifttums "Kiril und Method" entwickelt wurde.

Zwischen den Mitgliederveranstaltungen nutzen wir die sehr informativen Veranstaltungen des Bulgarischen Kulturinstitutes in der Leipziger Str. für Treffen im kleineren Kreise und zur Kommunikation mit bulgarischen Künstlern und Wissenschaftlern.

Der Vorstand der Gesellschaft trifft sich regelmäßig und steht jederzeit für den Gedankenaustausch zur Verfügung. Wir helfen dabei bei der Vermittlung von Kontakten im nichtkommerziellen Bereich und helfen bei der Informationsbeschaffung im wissenschaftlichen und kulturellen Bereich.
 
 


 
So finden sie uns

Der Vorstand der Gesellschaft 

Präsidentin der Gesellschaft 
Inge Friedrich 
Belforter Str. 20 
10405 Berlin
Tel. / Fax: ++49-30-292 7695

Vizepräsident der Gesellschaft 
Prof. Dr. Michael Böhme
Auguststr. 83
10117 Berlin
Telefon ++49-30-2813732

Geschäftsführer der Gesellschaft
Dr. Thomas Wiedemann
Märkische Allee 264
12679 Berlin
Telefon ++49-30 9355479-7 Fax 8
 
 

Über das bulgarische Kulturinstitut

Bulgarisches Kulturinstitut

Leipziger Str. 114-115

Per email und Internet

www.freunde-bulgariens.de

email: Kontakt@freunde-bulgariens.de

oder wiedem@cs.tu-berlin.de